Ein Mann. Vier Frauen. Vier Liebesgeschichten. Ein Buch.















... Alle dachten es wäre für immer, aber alle lagen falsch.
 



Ernest Hemingway, ein zynischer Mann mit Liebe zum Alkohol und zu den Frauen.
Vier Geschichten von vier Frauen, in vier verschiedenen Lebensabschnitten des berühmten Autors. 

Der erste Teil des Buches startet mit Hadley, Ernests erste Frau.
Angelehnt an Ernest Hemingways "Paris ein Fest fürs Leben"(1964) schreibt die Autorin detailiert und gut recherchiert über die Zeit in Paris.

Der zweite Teil handelt von Pauline Pfeiffer, mit der er während er mit Hadley verheiratet war eine Affäre begann. Pauline, genannt Fife, wurde seine zweite Ehefrau und hat die Trennung ihr Leben lang nicht verarbeitet.
Sie musste ihr Feld für Martha räumen:

Martha teilt die Leidenschaft der Kriegsreportagen mit Ernest und ein wilder und gefährlicher dritter Teil, zeigt eine andere Art von Frau als Ernest es "gewöhnt" ist.

Seiner letzten Frau, Mary, wird der vierte Teil gewidmet. Sie ist die Einzige, die ihn nicht an eine andere Frau abgeben muss....

Für mich war dieses Buch eine absolute Pflichtlektüre! Hemingway, Fitzgerald und generell die "Roaring twenties" zählen, aus historischer Sicht, zu meinen Interessen und einige Werke dieser und anderer Autoren zieren meine Bücherregale.




Unser Buch der Woche:
 "Als Hemingway mich liebte" von Naomi Wood
 € 20,60












Ihr könnt uns auch auf Instagram folgen:
@derbuchladenkaprun 
oder uns auf Facebook "liken":
Facebook Der Buchladen Kaprun 

Literarische Grüße aus dem Buchladen!

Kommentare

Beliebte Posts