Samstag, 21. Oktober 2017

Österreichischer Krimi-Preis

Hallo aus dem Buchladen!

Im Herbst werden immer viele Preise verliehen und der aktuellste und "frischgebackenste" Preisträger ist....................

...............THOMAS RAAB!

(Thomas Raab Homepage)
 
Der österreichische Krimipreis wird heute zum ersten Mal vergeben und jährlich soll nun ein PreisträgerIn ausgewählt werden.
Der Autor Bernhard Aichner und der Haymon-Verleger Markus Hatzer haben diesen Preis ins Leben gerufen.
BuchhändlerInnen und Blogger können Autorenvorschläge und Inputs geben, daraus wird dann der Gewinner oder die Gewinnerin ermittelt.

Thomas Raab ist allerorts bekannt und beliebt für seine Krimis rund um den Hobbydetektiv Willibald Adrian Metzger!

Wir gratulieren!
Literarische Grüße,
Susi und Dani 

Mittwoch, 18. Oktober 2017

36. Krimi Mittwoch

Heute befinden wir uns in Island der 50er Jahre.
Zwei Ehepaare beschließen auf einen schönen Bauernhof zu fahren und dort zu leben.
Dieser ist sehr abgelegen und von der wunderschöne Natur Islands umgeben. 

Doch einige Monate später ist es aus mit der schönen Idylle:
Eine der beiden Frauen stirbt unter mysteriösen Umständen...

Sechzig Jahre später taucht ein Foto auf und zeigt.
Die Vier waren damals nicht alleine...



Der Ermittler findet viele Puzzleteilchen aber er kann diese nicht zu einem Bild zusammenfügen.
Er bittet eine befreundete Journalistin zu Rate.
Obwohl diese selbst an einem komplizierten Fall arbeitet, hilft sie ihm.

Was ist wirklich damals geschehen und wer ist dieser mysteriöse Fremde auf dem Foto?

"Blindes Eis" von Ragnar Jónasson
Fischer Verlag, € 11,30

Wir wünschen euch eine schöne Wochenmitte!
Literarische Grüße,
Susi und Dani 
 

Mittwoch, 11. Oktober 2017

35. Krimi Mittwoch

Hallo aus Afrika, weil:

An unserem heutigen Krimi-Mittwoch reisen wir mit dem Journalisten Martin in den Kongo.
Er soll recherchieren unter welchen Umständen die "Deals" zustande kommen.
Schon oft hat man von den grausamen Kriegen in Kongo gehört, denn der Kampf um die kostbaren Rohstoffe, lässt die Menschen zum Tier werden.


Als Martin in Kongo ankommt, träumt er von der großen Karriere. Er weiß, dass diese Recherche sein Sprungbrett in die große Welt des Journalismus werden wird.

Doch es kommt alles anders als gedacht:
Er wird als Geisel genommen und muss um sein eigenes Überleben kämpfen...

"Packend und hochrelevant - und viel näher an der Wirklichkeit, als einem lieb ist!", sagt Sebastian Fitzek über diesen Thriller und gibt somit eine absolute Leseempfehlung ab!

"Todesdeal" von Veit Etzold
€ 15,50

 
Wir wünschen euch einen schönen Mittwoch und verbleiben mit:
Literarischen Grüßen,
Susi und Dani 
 
 

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Literaturnobelpreis 2017

Hallo aus dem Buchladen!

Heute um 13.00 Uhr wurde der diesjährige Gewinner des Literaturnobelpreises bekannt gegeben:

Kazuo Ishiguro





Ishiguro ist ein japanischer Schriftsteller.
Mit fünf Jahren zog er mit seinen Eltern nach Großbritannien. Sein Vater sollte dort im Auftrag der Regierung an Forschungsarbeiten teilnehmen.
Die Familie entschloss sich kurzerhand doch ihren Aufenthalt zu verlängern und aus nur geplanten zwei Jahren, wurde England ihr fester Wohnsitz.
Ishiguro begann Englisch und Philosophie zu studieren. Er machte seinen Abschluss in Literatur und schrieb schon während seines Studiums laufend Kurzgeschichten.
Diese wurden alle veröffentlicht und somit hatte er schon früh einen Vertrag mit einem englischen Verlagshaus.
Heute lebt er mit seiner Tochter und seiner Frau in London.

Seine Werke wurden bisher in 28 verschiedenen Sprachen übersetzt.
Ebenfalls wurden einige Romane von ihm schon mit renommierten SchauspielerInnen verfilmt.
Daniel Kehlmann sagte zu einem seiner Bücher: "phantastisch unterhaltsam und historisch relevant".

Zu seinen bekanntesten Romanen zählen "Alles, was wir geben mussten", "Was vom Tage übrig bleibt" und "Damals in Nagasaki".

FACTS zum Literaturnobelpreis
Alfred Nobel wurde 1833 in Stockholm geboren und war ein Chemiker und Erfinder.
Er blieb kinderlos und hat ein Jahr vor seinem Tod beschlossen, dass mit seinem ganzen Vermögen eine Stiftung gegründet werden soll.
Mit den jährlichen Zinsen sollen in  den Bereichen Physik, Chemie, Physiologie/Medizin, Literatur und Frieden jedes Jahr jeweils ein PreisträgerIn
„die im vergangenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen erbracht haben“ ausgezeichnet werden. 
Nobel betonte dass die Nationalität der PreisträgerInnen herzlich egal seie. 
1901, zu seinem fünften Todestag, wurde der Preis zum ersten Mal verliehen.
Seither wird jedes Jahr am 10. Dezember der Nobelpreis in allen Bereichen feierlich übergeben!


Wir gratulieren und verbleiben mit
literarischen Grüßen,
Susi und Dani  



Quelle: Wikipedia, Bild: Bookpage

Mittwoch, 4. Oktober 2017

NEU NEU NEU (34. Krimi Mittwoch)


DER NEUE DAN BROWN IST DA!


 


Der Harvard Professor für religiöse Ikonologie und Symbologie, Robert Langdon, wird immer dann gerufen, wenn es Rätsel zu lösen gibt die unlösbar scheinen.
So hat er uns (und Millionen andere LeserInnen) schon in "Illuminati", "Sakrileg", "Inferno" und "Symbol" den Atem geraubt.

Auch in diesem Buch hat Robert Langdon wieder einen kniffligen und verstrickten Fall zu lösen:

Edmond Kirsch, ein Zukunftsforscher und Millionär, möchte sich mit den drei bedeutendsten Religionsvertreter der Welt treffen.
Die Männer sind zunächst sehr skeptisch vorallem weil sie wissen dass Edmond ein Atheist ist.
Doch nach dem Treffen verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen...

Edmonds Entdeckung wird gefürchtet und viele Gegner stellen sich ihm.
Wer wäre nicht besser für die Veröffentlichung, wenn nicht Robert Langdon, der, der sogar sein Leben geben würde für die Gerechtigkeit?

Spannend, rasant und spektakulär!


"Origin" von Dan Brown
€ 28,00

 
Literarische Grüße,
Susi und Dani 

Mittwoch, 27. September 2017

33. Krimi Mittwoch

In der Welt der Bücher ist einiges los und im neuen Buch von John Grisham hat eine Buchhandlung, ein bestimmter Autor und das FBI alle Hände voll zu tun, denn:

In einer spektakulären Aktion wurden die handgeschriebenen Manuskripte von F. Scott Fitzgerald gestohlen.
Fitzgerald wurde 1896 geboren und gilt als einer der wichtigsten Autoren der "roaring twenties". 
Wie wertvoll diese Manuskripte waren, können wir uns denken, deshalb ist auch das FBI an den Ermittlungen beteiligt und nimmt schon nach kurzer Zeit die ersten Verdächtigen fest. 
Ein Täter bleibt aber wie vom Erdboden verschwunden...

Eine heiße Spur führt die Ermittler zu einer kleinen Buchhandlung.
Ein Lockvogel, eine junge Autorin, soll sich in das Leben des Buchhändlers einschleichen, doch der Buchhändler treibt sein ganz eigenes Spiel...


"Das Original" von John Grisham
€ 20,60 
 
Literarische Grüße aus dem friedlichen Buchladen Kaprun,
Susi und Dani
 

Montag, 25. September 2017

Deutscher Buchpreis #3

Hallo aus dem Buchladen!
Die Shortlist für den deutschen Buchpreis steht schon seit einiger Zeit fest und zwei Österreicher sind nominiert!
Franzobel durften wir euch schon vorstellen (zum Eintrag bitte HIER klicken) und heute haben wir den zweiten Kanditaten für euch:


Eine Frau soll, zum Gründungsjubiläum der EU, ein Fest organisieren welches auch das Image der EU verbessern soll.
Zeitgleich zieht der letzte Überlebende von Auschwitz ins Altersheim ein. 
Ebenfalls versucht ein Kommissar einen Mordfall zu klären, aber leider sind alle Akten verschwunden.
Ein Professor bereitet sich auf eine sehr wichtige Rede vor und ein unbekanntes Hausschwein treibt sich in den Straßen Brüssels herum.

Geschichten von Menschen, die als Ganzes doch einen Zusammenhang haben. 
Herrlich, aktuell.

"Die Hauptstadt" von Robert Menasse
€ 24,70 

 

In diesem Video liest der Autor selbst 10 Seiten seines nominierten Romanes vor:



Robert Menasse wurde 1951 in Wien geboren und ist der Halbbruder von der Schriftstellerin Eva Menasse.
Viele Preise hat er ebenfalls erhalten und zahlreiche Romane und Essays geschrieben.

Wir wünschen euch einen guten Wochenstart!
Literarische Grüße,
Susi und Dani